SPD Ortsverein Roßdorf und Gundernhausen

09.10.2018 in Topartikel Ortsverein

Bijan Kaffenberger on Tour

 

Carsten Schneider, Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, mit Bijan Kaffenberger auf der Roßdärffer Kerb

Am Kerbmontag hatte unser Landtagskandidat Bijan Kaffenberger den Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion Carsten Schneider, MdB zu Gast. Gemeinsam mit den 80er Kerbborsch und Christel Sprößler am Akkordeon besuchten sie den Kerbfrühschoppen. Unter anderem wurde ins Alt-Roßdorf und am Sportplatz eingekehrt. Zum Abschluss erkundete der Gast, der seinen Wahlkreis in Erfurt hat und unseren Kandidaten Bijan Kaffenberger aus dessen Zeit im dortigen Wirtschaftsministerium kennt, noch das Weingut Edling und verkostete Roßdörfer Wein.

"War schön bei euch. Euch nochmal viel Motivation, da geht was!" so Carsten Schneider.

Dieser Meinung sind wir natürlich auch!

Annette Rückert

BIld: Carsten Schneider & Bijan Kaffenberger on Tour mit den 80er Kerbborsch und Christel Sprößler

 

30.09.2018 in Fraktion

Fraktionsvorstand gewählt

 

Fraktionsvorstand gewählt

Die Hälfte der Legislaturperiode ist schon wieder vorbei. Die im März 2016 gewählten Mitglieder der Fraktion hatten daher vergangenen Freitag die Aufgabe den Fraktionsvorstand neu zu wählen.

Fraktionsvorsitzende Maria Bichler

Stellvertreter Markus Crößmann

Stellvertreter Roland Borchmann

Geschäftsführerin Bärbel Zimmer

Schriftführung/Presse Annette Rückert

Neben den gewählten Vertretern nehmen außerdem unsere Bürgermeisterin Christel Sprößler und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Steven Günther-Scharmann an den Sitzungen des Fraktionsvorstandes teil.

Als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Roßdorf setzen wir uns für eine familienfreundliche und bürgernahe Gemeinde, eine solide Finanzpolitik und ökologische Nachhaltigkeit ein. Die Menschen hier in Roßdorf stehen im Mittelpunkt unserer Politik. Deswegen lebt die Kommunalpolitik von Transparenz und Information der Bürgerinnen und Bürger.

Wenn Sie Informationen zu kommunalpolitischen Themen erhalten möchten, ein Gespräch mit uns suchen, Anregungen oder Ideen haben, sprechen Sie die Fraktionskolleginnen und Fraktionskollegen einfach an. Unsere Kontaktdaten sind auf der Homepage der Gemeinde und unter www.spd-rossdorf.de zu finden.

Annette Rückert

 

 

30.09.2018 in Ortsverein

Sportidee für Hessen

 

Die Sportidee

Am Montag hatte Landtagskandidat Bijan Kaffenberger den Beauftragten für Sport im Regierungsteam von Thorsten Schäfer-Gümbel Henning Harnisch eingeladen. Harnisch ist Vize-Präsident von Alba Berlin und wurde 1993 mit der deutschen Mannschaft Basketballeuropameister.

Zuerst trainierten die beiden beim Ringtennis unter Anleitung der Jugend- und Schülertrainer, Thomas Tregel, Simon Sauck und Sven Reichenberg und warfen danach noch mit den Torros einige Körbe. Anschließend wurde mit Sportvereinen ehrenamtlich Engagierten, Lehrkräften und Erziehern über die Sportidee von Henning Harnisch diskutiert. Auch die deutsche Vize-Meisterin im Siebenkampf Christina Kiffe kam gerne, um ihre Erfahrung in die Diskussion einzubringen. Kindergärten, Schulen und Sportvereine müssen besonders mit Blick auf die Ganztagsschule organisiert durch zusätzliches Personal zusammenarbeiten. Besonderen Dank an die Roßdorf Torros und die RoRi's der Abteilung Turnen und Leichtathletik für diesen tollen Termin!

 

20.09.2018 in Ortsverein

Freistellung der Kindergartenkinder von den Kindergartenbeiträgen

 

Freistellung der Kindergartenkinder von den Kindergartenbeiträgen

Seit dem 1. August 2018 fallen für die Kinder von drei Jahren bis zum Schuleintritt keine oder deutlich weniger Gebühren für den Besuch des Kindergartens an. Grund hierfür ist eine Gesetzesänderung in Hessen: Das Land Hessen ermöglicht es der Gemeinde Roßdorf die Eltern von den Kostenbeiträgen für den Besuch der Kindertagesstätte von bis zu sechs Stunden täglich zu befreien. 6,5 Stunden also die "Regelzeit" sind es genau genommen in unserer Gemeinde. Für die Kinder unter drei Jahren greift nach wie vor das Bambini-Programm. 100 EUR Zuschuss gibt es vom Land, dieser wird an die Eltern weitergereicht, so dass die Betreuung von nun 8 Stunden am Tag - statt 7,5 Stunden bis zum 1.8.2018 - weiterhin 293 EUR im Monat kostet.

Für den Ortsverein und die Fraktion ein erster Schritt, Zielt ist aber einel vollständig kostenfreie Bildung von der Krippe bis zum Master oder Meister und eine Ausbildungsgarantie für junge Menschen.

Bijan Kaffenberger beschreibt es so: "Mein Großvater war Maschinenschlosser bei der Deutschen Bahn und meine Großmutter hat halbtags als Reinigungskraft bei der HEAG gearbeitet. Eines wussten sie mit Sicherheit: Wenn es ihrem Enkel einmal besser gehen soll als ihnen, ist eine gute Ausbildung die einzige Möglichkeit. Doch der Bildungsweg ist für viele steinig und auch Erwerbsbiografien haben sich verändert. Die soziale Mobilität in der Gesellschaft hat abgenommen. Ich hatte Glück, dass es meine Großeltern gab und dass mittags jemand zu Hause war, der mir bei den Hausaufgaben half. Dafür bin ich dankbar. Nicht jedes Kind hat dieses Glück, aber jedes Kind muss trotzdem die gleichen Chancen im Leben haben. Bildungserfolg darf keine Glückssache sein. Dazu brauchen wir ein echtes Ganztagsschulsystem und besonders an Schulen in schwierigem Umfeld mehr Lehrerinnen und Lehrer und genügend Schulsozialarbeit sowie eine Ausbildungsgarantie für junge Menschen. Grundsätzlich gilt dabei immer: Bildung muss vollständig kostenfrei sein und zwar von der Krippe bis zum Master oder Meister."

 

20.09.2018 in Fraktion

Bericht zur Gemeindevertretersitzung am 14. September 1028

 

 

Fluglärm

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verbesserung der Schutzwirkung des Fluglärmschutzgesetzes“, schloss sich die Gemeindevertretung mit großer Mehrheit den Einschätzungen und Forderungen der Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Fluglärmkommissionen (ADF) an und erklärte gleichzeitig ihre Bereitschaft die ADF in ihren Bemühungen zu unterstützen, den Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm zu verbessern. Die Stellungnahme der ADF bezieht sich auf eine gesetzlich vorgesehene Überprüfung der Regelungen des Fluglärmschutzgesetzes. Die ADF sieht unter anderem Nachbesserungsbedarf beim passiven und vor allem aktiven Schallschutz, d.h. bei der Reduzierung des Lärms an der Quelle. Auch soll der Schutz von besonders sensiblen Gruppen wie zum Beispiel Kindertagesstätten verbessert werden. Für die Koalitionsparteien CDU und SPD ist die Fluglärmproblematik ein wichtiges Thema, wir werden in dieser Sache weiter am Ball bleiben.

Bauleitplanung in der Gemeinde

Die Gemeindevertretung hat sich mit Blick auf die Bauleitplanung mit wichtigen Projekten beschäftigt.

So wurde der Satzungsbeschluss für das Behindertenzentrum im Schieme gefasst. Dieser beinhaltet die Möglichkeit nun Gebäude mit einer maximalen Gebäudehöhe von 11 m zu errichten. Oberhalb der bisher zulässigen zwei Vollgeschosse kann nun ein Staffelgeschoss aufgesetzt werden, in dem z.B. Wohnungen für Mitarbeiter untergebracht werden könnten. Außerdem wird die Erschließungssituation des Behindertenzentrums vom Mühlenweg aus neu strukturiert.

Für die Verlegung des Hundeübungsplatzes in die Industriestraße ist die Änderung des Flächennutzungsplanes in diesem Bereich notwendig. Nachdem die förmliche Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden abgeschlossen ist, konnten wir den Feststellungsbeschluss für diesen Teilbereich des Flächennutzungsplans fassen.

Für die Erweiterung der Kindertagesstätte Pirateninsel bedarf es einer Änderung des Bebauungsplanes Gundernhausen Nordwest II und III. Auch hier sind die Öffentlichkeit und Behörden zu hören, die eingehenden Anregungen zu bewerten und durch die Gemeindevertretung die vorgeschlagene Abwägung zu bestätigen. Dies haben wir getan, müssen uns in der nächsten Sitzung nach erneuter öffentlicher Auslegung nochmals mit dem Thema befassen.

Hans-Joachim Lutz und Annette Rückert

 

 

19.09.2018 in Ortsverein

Für Hessen

 

Sportidee für Hessen

 

15.10.2018 in Wahlkreis von SPD Darmstadt-Dieburg

Dr. Jens Zimmermann und Landtagskandidatin Catrin Geier laden zur Diskussion nach Groß-Umstadt ein

 

Zukunft jetzt machen mit SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil

 

Stau auf unseren Straßen, steigende Mieten und Grundstückspreise, leerstehende Geschäfte in den Dörfern: obwohl es Hessen wirtschaftlich gut geht, ist das die Realität für viele Menschen. Das muss sich ändern, denn Hessen kann mehr. Was die SPD für gute Bildung, ausgebaute Verkehrswege und lebenswerte Dörfer in Hessen tun möchte, darum geht es bei der Veranstaltung „Zukunft jetzt machen!“ am Mittwoch, 24. Oktober um 20 Uhr im Clube Operário Portugues (Georg-August-Zinn-Str. 68) in Groß-Umstadt. Es diskutieren Dr. Jens Zimmermann (Bundestagsabgeordneter) und Catrin Geier (Landtagskandidatin im Wahlkreis 52). Als besonderer Gast wird der Generalsekretär der Bundes-SPD Lars Klingbeil vor Ort sein und im TownHall Format direkt Fragen aus dem Publikum beantworten.

Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

10.10.2018 in Allgemein von SPD Darmstadt-Dieburg

Hessen geht auch sozial“ – Fachgespräch mit SPD-Landtagskandidatin Catrin Geier und DGB 

 

Auf Einladung der sozialdemokratischen Landtagskandidatin Catrin Geier und der SPD-Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) fand in Groß-Zimmern am Freitag (5.) ein Fachgespräch „Hessen geht auch sozial“ statt. Im Mittelpunkt standen die Anforderungen an eine moderne, gerechte und soziale Landespolitik. Horst Raupp, Regionssekretär des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Südhessen, stellte die Eckpunkte der hessischen Gewerkschaften für die Landtagswahl am 28. Oktober vor.  

 

10.10.2018 in Allgemein von SPD Darmstadt-Dieburg

Malu Dreyer kommt mit Bijan Kaffenberger und Catrin Geier nach Darmstadt

 

Veranstaltung der SPD-Landtagskandidaten und -kandidatinnen der Stadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg Catrin GeierBijan Kaffenberger und Tim Huß mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Sind wir in Hessen bereit für die digitale Zukunft?

Geier, Kaffenberger und Huß stellen dazu ihre Ideen vor, die in einem Konzeptpapier für die #Digitalregion dargelegt werden, welches im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt und mit Interessierten diskutiert wird. 

Ziel ist es, die Stadt Darmstadt gemeinsam mit dem Landkreis Darmstadt-Dieburg zur Digitalregion weiterzuentwickeln. Basierend auf einem flächendeckenden Glasfasernetz, stabiler Mobilfunkversorgung und einer 5G-Modellregion sollen besonders die Herausforderungen der Region im Bereich Bildung und Mobilität angegangen werden.

Der Eintritt ist frei.

 

10.10.2018 in Allgemein von SPD Darmstadt-Dieburg

Lars Klingbeil kommt mit Catrin Geier und Dr. Jens Zimmermann nach Groß-Umstadt

 

Gemeinsam mit der Landtagskandidatin Catrin Geier, dem örtlichen Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Zimmermann und Ihnen wird der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am 24. Oktober über die Zukunft unseres Landes sprechen. Los geht es um 20 Uhr im Clube Operário Português in Groß-Umstadt. 

 

10.10.2018 in Landkreis von SPD Darmstadt-Dieburg

Catrin Geier lädt zum Erstwähler-Stammtisch

 
Du wählst zum ersten Mal bei der Landtagswahl am 28. Oktober? Du weißt nicht, wie es geht? Du willst wissen, wo dein Wahllokal ist? Du hast am 28. Oktober keine Zeit und weißt nicht, wie du Briefwahl beantragst? Welche Dokumente brauchst du im Wahllokal?

 

Um diese und alle anderen Fragen rund um die Hessische Landtagswahl zu klären, lädt die SPD-Landtagskandidatin Catrin Geier alle Interessierten herzlich zum Erstwähler-Stammtisch ein. Der Stammtisch findet am Donnerstag (11.) um 19 Uhr im Amici in Groß-Zimmern statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

 

Das Angebot richtet sich besonders an junge Erwachsene, die bei der Hessischen Landtagswahl zum ersten Mal wählen dürfen. Aber auch alle anderen Wählerinnen und Wähler sind herzlich willkommen, die Fragen rund um die Wahl, zu den Verfassungsänderungen und zum Wahlprogramm haben. Catrin Geier freut sich auf viele Neugierige und will für die Demokratie begeistern. „Das erste Getränk geht auf mich“, lädt die Kandidatin für Darmstadt-Dieburg ein. „Die Demokratie lebt davon, dass sich viele an ihr beteiligen. Leider ist Wählen keine Selbstverständlichkeit. Ich will dazu beitragen, dass alle das Wahlrecht nutzen. Bis zur Wahl werde ich fünf Stammtisch-Gespräche anbieten und weiter an den Haustüren für die Wahl werben. “

 

08.10.2018 in Bundespolitik von SPD Darmstadt-Dieburg

Diskussion und nächtliche Tour durchs Parlament

 

Der Leistungskurs für Politik und Wirtschaft des Max-Planck-Gymnasiums Groß-Umstadt besucht Dr. Jens Zimmermann, MdB, im Deutschen Bundestag.

 

Raus aus dem Schulalltag in Groß-Umstadt, rein in aufregende Tage in der deutschen Bundeshauptstadt Berlin. Für den Leistungskurs „Politik und Wirtschaft“ des Max-Planck-Gymnasiums war es in der Woche vor den Herbstferien soweit: Studienfahrt. Was dabei natürlich nicht fehlen darf: Ein Besuch im deutschen Bundestag und ein Gespräch mit einem Abgeordneten.

 

08.10.2018 in Fraktion von SPD Darmstadt-Dieburg

Fraktionsvorstand im Amt bestätigt

 

Darmstadt-Dieburg – Die diesjährige Klausurtagung der SPD-Kreistagsfraktion führte die Fraktion am vergangenen Wochenende in ein gemütliches Tagungshotel in den Wäldern nördlich von Aschaffenburg. Dort ließ die Fraktionsvorsitzende Christel Sprößler gemeinsam mit den Mitgliedern der Kreistagsfraktion die Arbeit der vergangenen Monate Revue passieren. Sprößler zeigte sich mit der geleisteten Arbeit ihrer Fraktion zufrieden und betonte, „dass die Fraktion gemeinsam mit ihren Koalitionspartnern besonders im Bereich der Sozialpolitik durch ihre Anträge das Leben der Menschen im Landkreis weiter verbessern konnte und dabei stets auf den vernünftigen Umgang mit den Kreisfinanzen geachtet wurde“.

 

02.10.2018 in Landespolitik von SPD Darmstadt-Dieburg

Hessen kann mehr – Kapazitätssteigerung durch bessere Digitalisierung im ÖPNV

 

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Heike Hofmann verweist auf einen aktuellen Artikel der Frankfurter Neuen Presse. In diesem werde auf ein Gutachten der Unternehmensberatung McKinsey im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums aufmerksam gemacht. Dieses empfehle der Deutschen Bahn fünf Pilotprojekte, die einen Kapazitätsausbau um 20 Prozent mit Hilfe von Digitalisierung erzielen könnten, ohne dass der Bau neuer Gleise notwendig werde. „Dies zeigt die Erfolgsmöglichkeiten von Digitalisierung, wird sie denn richtig gemacht. Leider ist festzuhalten, dass keine der ausgewählten Strecken in Hessen liegt“, betont die SPD-Politikerin.

 

01.10.2018 in Bundespolitik von SPD Darmstadt-Dieburg

CDU-geführte Landesregierung mitverantwortlich für Fahrverbote

 

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und rechtspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Heike Hofmann sieht die CDU-geführte Landesregierung in der Mitverantwortung für Fahrverbote in Hessen. „Das schriftliche Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden zeigt deutlich, dass die schwarzgrüne Landesregierung bei der Luftreinhaltung in den Städten zu lange in Passivität verharrt habe und deshalb letztlich mitverantwortlich für die heutige Lage ist. Das Gericht kritisiert, dass die Landesregierung nur Einzelmaßnahmen und kein wirkungsvolles Gesamtkonzept vorgelegt habe“, betont die SPD-Rechtspolitikerin.

 

Bijan Kaffenberger

 

Vorwärts: