Header-Bild

SPD Ortsverein Roßdorf und Gundernhausen

Kommunalwahlprogramm 2016

Die Mitgliederversammlung hat am 22.10.2015 folgendes Programm einstimmig beschlossen:

Wahlprogramm des SPD Ortsvereins Roßdorf und Gundernhausen zur Kommunalwahl 2016

Familienförderung

Die Familie ist ein zentraler Bestandteil unserer Gemeinde und ein hohes Gut. Mit unseren Maßnahmen in der Kinder- , Jugend- , Senioren- und Sozialarbeit nehmen wir eine Vorbildfunktion im Landkreis Darmstadt- Dieburg ein und haben gute Rahmenbedingungen für die Förderung und Verbesserung des Familienalltags geschaffen. Dies möchten wir fortführen und weiter entwickeln.

Kindertagesstätten

Wir haben uns dafür stark gemacht, dass den Familien in Roßdorf und Gundernhausen ein vielseitiges Angebot an Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen zur Verfügung steht. Auch weiterhin werden wir uns dafür einsetzen, dass der bedarfsgerechte Ausbau der Kindertagesstätten immer im Fokus bleibt. Wir stehen für familienfreundliche Betreuungszeiten, Zuverlässigkeit und ein hohes Niveau der pädagogischen Qualität.

Die Kinderziehung ist eine gesellschaftliche Aufgabe. Wir setzen uns dafür ein, dass das Land Hessen endlich seiner Finanzierungspflicht nachkommt und sich in angemessener Höhe an den Kinderbetreuungskosten beteiligt.

Schule

Gute Bildung ist die wichtigste Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und für eine eigenständige Lebensgestaltung. Wir wollen ein pädagogisches Gesamtkonzept, das auch die sozialen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler im immer schärferen Wettbewerb stärkt.

Obwohl Schule Landesaufgabe und Aufgabe des Kreises ist, möchten wir weiterhin durch die kommunale finanzielle Unterstützung dafür sorgen, dass die Schulen in Roßdorf und Gundernhausen in die Lage versetzt werden, in den Nachmittagsstunden ein hochwertiges pädagogisches Angebot anzubieten. Daher unterstützen wir in Roßdorf und Gundernhausen die Initiativen der beiden Grundschulen und der Justin- Wagner- Schule.

Wir arbeiten mit Weitblick. Deshalb gehört für uns die Vernetzung mit Trägern von Sucht- und Gewaltprävention, auch in der Schule, dazu.

Kinder- und Jugendförderung

Seit Jahren unterhält die Gemeinde in jedem Ortsteil eine örtliche Kinder- und Jugendförderung. Wir halten es für wichtig, die Kinder und Jugendlichen bei den gesellschaftlichen Veränderungen durch profilierte Konzepte und ein zeitgemäßes Angebot zu begleiten. Deswegen haben wir das umgesetzte Neukonzept der Bürgermeisterin mitgetragen und arbeiten darauf hin, dass dieses in regelmäßigen Zeiträumen neuen Gegebenheiten angepasst wird.

 

Wir werden alle älter

Und das ist wunderbar. Wir stellen uns mit Erfolg seit langem der Herausforderung, die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger auch im Alter so hoch wie möglich zu erhalten. Unsere Seniorenarbeit ist vorbildlich. Den Bürgerinnen und Bürgern wird ein vielfältiges Programm zum lebenslangen Lernen, für regelmäßige Begegnungen, den Austausch und gemeinsame Erlebnisse geboten.

Wir arbeiten stets an neuen Konzepten mit attraktiven Angeboten, angepasst an die sich verändernden Bedürfnisse. Ebenso haben wir ambulante Angebote für an Demenz erkrankte Menschen im Blick.

Der Wunsch nach barrierefreien und seniorengerechten Wohnungen steigt nach wie vor stetig. Deshalb unterstützen wir in beiden Ortsteilen Angebote, die ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben ermöglichen.

Vereinsförderung

Für uns ist das aktive Gemeindeleben nur mit den zahlreichen örtlichen Vereinen denkbar. Die dauerhafte Unterstützung der örtlichen Vereine hat für uns höchste Priorität, denn die Vereine leisten eine unschätzbare gesellschaftliche Arbeit.

Wir fördern unsere Vereine weiterhin durch die kostenfreie Bereitstellung und Nutzung von Sporthallen und gemeindlichen Einrichtungen für den Übungs- und Spielbetrieb.

Das ehrenamtliche Engagement möchten wir zukünftig durch die Einführung und Vergabe einer gemeindlichen Ehrenamtskarte noch stärker würdigen. Außerdem unterstützen wir die Einrichtung einer „Koordinierungsstelle für ehrenamtliches Engagement“ (E- Lotsen), um Vereinen bei der Gewinnung von Ehrenamtlichen zu helfen.

Soziales Miteinander

Die Gemeinde Roßdorf ist eine tolerante und weltoffene Gemeinde. Das zeigt sich z.B. am regen Kontakt zu unseren sechs Partnerstädten und - gemeinden. Wir sind stolz auf die Vielfalt in Roßdorf und Gundernhausen und fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wir begreifen kulturelle, soziale und persönliche Unterschiede als Chance.

Einmal im Jahr findet in Roßdorf das Ortskernfest statt, das weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist. Neubürger werden mit offenen Armen empfangen und das nicht nur am Neubürgertag, der einmal jährlich für Neuzugezogene stattfindet.

Einwanderung ist kein vorübergehendes Phänomen, sondern fester Bestandteil unserer gegenwärtigen wie zukünftigen gesellschaftlichen Realität. Wir sehen eine bedeutende Chance in zugewanderten Menschen, die mit ihren unterschiedlichen Kompetenzen eine Bereicherung für unserer Gesellschaft darstellen. Für uns ist deshalb Integration eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben bei der Gestaltung unseres Gemeinwohls.

Insbesondere die Flüchtlinge und Asylsuchenden in Roßdorf und Gundernhausen sollen sich durch lokale Initiativen zur Integration willkommen fühlen, auch wenn es für unsere Gemeinde eine große Herausforderung darstellt.

Die Umsetzung der EU Behindertenrechtskonvention und die damit gleichberechtigte Teilhabe am gemeindlichen Leben soll z.B. durch die Barrierefreiheit in öffentlichen Einrichtungen erreicht werden.

Gleichstellung von Mann und Frau wollen wir weiter fördern. Unsere Gleichstellungspolitik hat daher das Ziel bestehende Nachteile für Frauen auszugleichen. Dies können wir z.B. im Rahmen des Frauenförderplans durch Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen in der Gemeindeverwaltung erreichen.

Infrastrukturprojekte

Wir stehen für eine vorsorgende Kommune, die notwendige Investitionen in unsere gemeinsame Zukunft tätigt. Intelligent Sparen bedeutet für uns, notwendige Investitionen in die Zukunft zuzulassen.

Wir werden im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten die familienfreundlichen öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbad, Eisbahn, Gemeindebücherei und Museum sowie die gemeindeeigenen Sporthallen und Bürgerhäuser erhalten und pflegen.

Wir wollen belebte Ortskerne mit hoher Aufenthaltsqualität schaffen und erhalten. Deshalb wurde auf unsere Initiative eine Kommission zur Stärkung der innerörtlichen Entwicklung gegründet, die Konzepte zur Weiterentwicklung der Ortskerne erarbeitet. Diese Arbeit werden wir auch weiterhin konstruktiv begleiten.

Unser Ziel ist, bestehende Dienstleistungen und Einkaufsmöglichkeiten im Ortskern zu erhalten und neue zu fördern. Die SPD verfolgt den Ansatz, den Bestand zu stärken und Neuentwicklungen miteinander in Einklang zu bringen, um so die Kaufkraft vor Ort zu halten. Das ist für uns ein wichtiger Beitrag zur regionalen Wirtschaftsförderung.

Im Rahmen der innerörtlichen Nachverdichtung soll zusätzlicher attraktiver Wohnraum geschaffen werden.

Wir wollen barrierefreie Wege und Ruhepunkte z.B. Bänke im gesamten Ortsgebiet schaffen.

Durch die Entstehung eines Gewerbe- und Mischgebiets im Osten des Ortsteils Roßdorf soll die Nahversorgung gesichert, Wohnraum für Alt und Jung angeboten, Arbeitsplätze angesiedelt und Gewerbesteuereinnahmen generiert werden. Dieses Vorhaben werden wir konstruktiv begleiten und unterstützen.

Der ÖPNV soll durch umweltfreundliche Verkehrsmittel, zuverlässige Partner und engere Taktung verbessert werden.

Verkehrssicherheit

Die Bürgermeisterin und die SPD Roßdorf und Gundernhausen haben sich für ein Durchfahrtsverbot für Lastkraftwagen ab 3,5 t eingesetzt und werden darüber hinaus dafür sorgen, dass eine stetige Verkehrsüberwachung des Lkw- Verkehrs mit technischen Hilfsmitteln im gesamten Ortsgebiet umgesetzt wird. Die Beruhigung des Ortskerns wird die Lebensqualität der Bürger steigern.

Ferner steht auf unserer Agenda die Erhöhung der Sicherheit an Bushaltestellen.

Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Unsere Freiwilligen Feuerwehren leisten einen hervorragenden Dienst und gewährleisten den Brand- und Katastrophenschutz der Gemeinde Roßdorf. Damit erfüllen Sie einen gesetzlichen Auftrag für die Kommune in vorbildlicher Weise.

Wir werden uns trotz schwieriger Haushaltslage uneingeschränkt für die Belange der Freiwilligen Feuerwehren einsetzen. Die Umsetzung des Bedarfs- und Entwicklungsplans unserer Einsatzabteilungen ist für uns ein oberstes Gebot.
 

Naturschutz und Nachhaltigkeit

Die Umsetzung und Weiterführung der SILEK- Maßnahmen zur Flurneuordnung und der damit verbundenen Bachrenaturierung werden von uns voll unterstützt.

Der Gemeindewald soll weiterhin als wertvolles Naherholungsgebiet erhalten bleiben und den strengen FSC- Kriterien (Forest Stewardship Council) entsprechen. Die erwirtschafteten Mittel werden zu 100% in den Wald reinvestiert.

Wir werden uns über die Windräder hinaus weiterhin für erneuerbare Energien einsetzen.

Der beste Klimaschutz ist die Einsparung von Energie, deshalb setzten wir uns weiterhin für die energetische Sanierung der gemeindlichen Einrichtungen ein.

Bürgerfreundliche Gemeinde
Die SPD wird sich auch in Zukunft für eine Ausdehnung der Arbeitsfelder einer Interkommunalen Zusammenarbeit einsetzen. Gemeinsam mit anderen Städten und Gemeinden suchen wir weiterhin nach Möglichkeiten, Aufgaben zu bündeln und dadurch bei gleichbleibender Qualität Kosten zu sparen.

Wir setzen auf Service- Verbesserungen durch die Integration von weiteren Online- Angeboten für die Bürgerinnen und Bürger.

Wir wollen Bürgerbeteiligung. Wir werden weiterhin Bürgerinnen und Bürger, Entscheidungsträger und weitere Akteure im politischen Prozess zusammenbringen, um eine gemeinschaftliche Willensbildung - möglichst im Konsens - herbeizuführen.

SPD Kandidatenliste zur Kommunalwahl 06.03.2016

Listenplatz Name Ortsteil  
1 Christel Sprößler Gundernhausen SPD
2 Karlheinz Rück Roßdorf Parteilos
3 Maria Bichler Gundernhausen SPD
4 Herbert Dobner Gundernhausen SPD
5 Steven Günther- Scharmann Roßdorf SPD
6 Dr. Annette Rückert Roßdorf SPD
7 Jochen Lehmann Roßdorf SPD
8 Günther Weick Roßdorf SPD
9 Ursula Trebitz- Draier Roßdorf SPD
10 Klaus Jung Roßdorf SPD
11 Markus Crößmann Roßdorf SPD
12 Heike Geiß Roßdorf SPD
13 Karl- Heinrich Braun Roßdorf Parteilos
14 Bijan Kaffenberger Roßdorf SPD
15 Sarah Dohmen Roßdorf SPD
16 Thomas Exner Roßdorf SPD
17 Roland Borchmann Roßdorf SPD
18 Bärbel Zimmer Gundernhausen SPD
19 Mirko Brehm Roßdorf SPD
20 Maurice Göbel Roßdorf SPD
21 Rosalie Duschl Roßdorf SPD
22 Rainer Schug Roßdorf Parteilos
23 Ralf Felger Roßdorf SPD
24 Iris Rück Roßdorf Parteilos
25 Heiko Hofmann Roßdorf Parteilos
26 Karl- Heinz Stelzer Roßdorf SPD
27 Stella Wahl Roßdorf SPD
28 Ekkehard Steinfeld Roßdorf SPD
29 Gerado Guida Roßdorf SPD
30 Gabriele Dobner Gundernhausen SPD
31 Jürgen Zimmer Gundernhausen SPD
         
32 Wolfgang Huck Roßdorf SPD
33 Ursula Bathon Roßdorf SPD
34 Roland Grothe Roßdorf SPD
35 Karl Poth Roßdorf SPD
36 Sabine Diehl Roßdorf SPD
37 Manfred Pfeiffer Roßdorf SPD
38 Gerhard Bachmann Gundernhausen SPD
39 Stefanie Steinfeld Roßdorf SPD
40 Heinz Mainusch Roßdorf SPD
41 Henning Zaiss Roßdorf SPD
42 Horst Weber Gundernhausen SPD
43 Prof.Dr. Eberhardt Warkehr Roßdorf SPD
44 Wolfgang Buchberger Gundernhausen SPD
45 Klaus- Dieter Müller Gundernhausen SPD
46 Dr.Jürgen Menge Roßdorf SPD
47 Lutz Geiß Gundernhausen SPD
48 Hans- Joachim Gunkel Gundernhausen SPD
49 Dieter Unrath Gundernhausen SPD
50 Rolf Ewald Roßdorf SPD
51 Heinz Breitwieser Gundernhausen SPD
52 Günter Matthes Roßdorf SPD
53 Franz Fassmann Roßdorf SPD
54 Georg Adam Roßdorf SPD
55 Klaus Metzger Roßdorf SPD
56 Heinz Scherf Roßdorf SPD
 

Vorwärts: