SPD Ortsverein Roßdorf und Gundernhausen

Jüngster Vorstand in der der Geschichte der Kreis-SPD

Landkreis

Bickenbach. Landtagsabgeordnete Heike Hofmann (42) wird die Sozialdemokraten in den kommenden zwei Jahren als Vorsitzende im Landkreis Darmstadt-Dieburg anführen. Auf dem Parteitag wurde die Weiterstädterin mit 98% (117 von 120 Stimmen) von den Delegierten gewählt. Ihre Stellvertreter wurden der Umstädter Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann (34) und die in Groß-Zimmern lebende Gemeindevertreterin Catrin Geier (32). Die Schriftführung übernimmt der Juso-Kreisvorsitzende Lukas Harnischfeger (21). Komplettiert wird der geschäftsführende SPD-Kreisvorstand von Pressesprecher Matti Merker (29 aus Mühltal) und Rechnerin Gudrun Kirchhöfer (66 aus Schaafheim).

„Wir stellen eine junge und erfahrene Mannschaft, in der Menschen mit unterschiedlichen beruflichen und kommunalpolitischen Erfahrungshorizonten vertreten sind. Besonders stolz sind wir darauf, dass uns nach der Kommunalwahl ein so reibungsloser Generationswechsel gelungen ist“, sagte die neu gewählte SPD-Kreisvorsitzende Heike Hofmann im Anschluss an den Parteitag.

 

Verkehrspolitik und Wohnungsmarktpolitik als Kernthemen

Eines der ersten Themen müsse dabei aus Sicht der Sozialdemokraten die kurz- und mittelfristige Lösung der Verkehrsprobleme im Landkreis Darmstadt-Dieburg sein. „Die aktuelle Sachlage nach der Vorlage des Entwurfs eines neuen Bundesverkehrswegeplans ist erfreulich. So ist die „Ortsumfahrung B38 – Groß-Bieberau“, sowie der Ausbau der B45 zwischen Dieburg und Groß-Umstadt im vorgelegten Arbeitsentwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans 2030 in der Kategorie „vordringlicher Bedarf“ eingestuft. Außerdem wird die SPD sich mit dem Neubau der ICE-Strecke, sowie der Lösung des Stauproblems vor den Toren der Stadt Darmstadt intensiv auseinandersetzen. Wir brauchen einerseits umsetzbare, anderseits finanzierbare Lösungen“, so Hofmann.

Neben dem Thema Verkehr, ist für die Kreis-SPD die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum im gesamten Landkreis ein Kernthema. „Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Guter Wohnraum darf im Rhein-Main Gebiet Luxusgut werden“, so der stellvertretende Vorsitzende Jens Zimmermann. Ziel der SPD ist es, für alle Menschen in Darmstadt-Dieburg angemessenen Wohnraum zu bezahlbaren Preisen sicherzustellen.

Der SPD-Kreisvorstand wir komplettiert durch die Beisitzerinnen und Beisitzer Dennis Alfonso Munoz, Edgar Buchwald, Vivien Costanzo, Frank Cornelius, Herbert Dobner, Iris Fichtner, Gerald Frank, Gutale Halima, Isabell-Joy Hillesheim, Hans-Dieter Karl, Petra Messerschmitt, Tim Schmöker, Oliver Schröbel, Maike Weber und Dagmar Wucherpfennig.

 

Homepage SPD Darmstadt-Dieburg

 

Bijan Kaffenberger

 

Vorwärts: