SPD Ortsverein Roßdorf und Gundernhausen

Innenminister Roger Lewentz aus Rheinland-Pfalz und Landtagskandidatin Catrin Geier besuchen Training des Athletenverein

Landespolitik

Auf Einladung der SPD-Landtagskandidatin für Darmstadt-Dieburg, Catrin Geier, kam der rheinland-pfälzische Innenminister  Roger Lewentz nach Schaafheim. In Schaafheim ist die Straußenfarm ein tolles Aushängeschild, wie der Umbau landwirtschaftlicher Bewirtung in eine modernes Ausflugsziel gelingen kann. 

Die Gehege der Strauße und die Fakten zur Vermarktung und zum Betrieb beeindruckten die SPD-Kandidatin Geier ebenso wie den Innenminister des Nachbarbundeslandes. Stephanie Roth begrüßte beide mit einem Empfang im Hofladen. Sowohl das Ambiente überzeugte ebenso wie die Produkte des Hofes. 

Catrin Geier betonte, wie wichtig Mut und Motivation heute in der Landwirtschaft sind und freute sich, dass der Hof gut läuft und die Betriebsumstellung gelungen sei. Lewentz ergänzte: „Das ist ein tolles Beispiel und strahlt über die Region hinaus.“ 

Im Anschluss schauten die beiden Politiker beim Training der Ringerjugend vorbei. Im Athletenverein Schaafheim wird Spitzensport und Nachwuchsförderung hervorragend kombiniert. Am Rande des Trainings informierten die Verantwortlichen die Politik über ihre Belastungen als Vereinsaktive: „Wir brauchen Unterstützung bei den Sportstätten. Ehrenamt braucht mehr Respekt.“ Geier stimmte zu: „Vereine erfüllen eine integrative Aufgabe in unsere Gesellschaft und die Politik muss als Partner an der Seite der Vereine stehen. Wir wollen für eine solide kommunale Finanzlage sorgen, damit Sportstätten und Vereinsförderung erhalten bleiben. Deshalb kämpfen wir in Hessen für den Politikwechsel.“ Lewentz unterstrich, dass der Nachwuchs im Sportverein wichtig sei. „Das Ehrenamt muss mehr Respekt von der Gesellschaft bekommen, denn es ist keine Selbstverständlichkeit!“ Der Minister sicherte zu, Entwürfe aus Rheinland-Pfalz zum Förderprogramm und Gesetz für Sportstätten zu senden und sah die Möglichkeit, dass Hessen im Falle eines Regierungswechsel zu übertragen. Zum Schluss betonte er, wie wichtig die Landtagswahlen am 28. Oktober sind: „Machen Sie es zu einem Bekenntnis zur Demokratie“, lautete sein Appell.

 

Homepage SPD Darmstadt-Dieburg

 

Bijan Kaffenberger

 

Vorwärts: