SPD Ortsverein Roßdorf und Gundernhausen

09.03.2009 in Kommunalpolitik

Maßnahmenliste der Gemeinde zum Konjunkturprogramm

 

Verantwortungsbewusstes Handeln für die Bürger und die Gemeinde bedeutet für die SPD, die für das Jahr 2010 angekündigte Rehberghallensanierung voranzutreiben.

Wir setzen die Rehberghalle auf Platz eins der Prioritätenliste, denn hier liegen der dringende Sanierungsbedarf und die Kostenschätzungen vor.
Das Brandschutzkonzept liegt fertig in der Schublade und muss baldigst umgesetzt werden, da die Rehberghalle ansonsten von der Schließung bedroht ist. Die Vereine und die Schule sind bereits seit 2 Jahren über die Hallenschließung in 2010 informiert.

 

03.12.2008 in Kommunalpolitik

Seniorenarbeit in Roßdorf

 

Seniorenarbeit – bewährte und empfehlenswerte Angebote

Seit über 30 Jahren gibt es in der Gemeinde Roßdorf eine hervorragende Seniorenarbeit. Darauf sind Bürgermeisterin Sprößler und die SPD mit Recht stolz.

„Die Seniorenarbeit erlebt einen ständigen Wandel. Senioren von heute sind in ihrer Aktivität nicht mit denen von früher zu vergleichen,“ so Christel Sprößler. „Daher muss auch unser Angebot ständig angepasst werden.“

Und für diese stete Weiterentwicklung einer auch bis dato schon sehr erfolgreichen Arbeit stehen Bürgermeisterin und SPD.

 

01.12.2008 in Kommunalpolitik

Familienfreundliche Gemeinde Roßdorf - Teil 2

 

Der erste Teil „Familienfreundliche Gemeinde Roßdorf“ beschäftigte sich hauptsächlich mit Familien mit Kindern im Alter von 0 – 10 Jahren.

Die familienfreundliche Politik von Bürgermeisterin Sprößler und der SPD endet jedoch nicht, sobald die Kinder dem Grundschulalter entwachsen sind. Denn eine Familie zu sein, hört ja auch nicht auf, wenn die Kinder 10 Jahre alt sind. Für viele Familien gehen die Probleme dann erst richtig los, z. B. wenn ihr Kind auf die Hauptschule geht und nach der 9. Klasse eine Berufsausbildung beginnen möchte.

Die Hauptschüler haben auf den Arbeitsmarkt keine gute Prognose. „Dagegen möchte ich etwas tun“, so Bürgermeisterin Sprößler, und weiter: „Deshalb haben wir das LeBe!-Projekt ins Leben gerufen.“ Dieses Projekt bereitet die Schüler der Hauptschule von der 7. bis zur 9. Klasse konsequent auf die Zeit nach der Schule vor. Es kann einfach nicht sein, dass die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt maßgeblich davon abhängen, welchen Klassenlehrer man hat, und wie dieser sich kümmert. Deshalb hat die Gemeinde Roßdorf eine ihrer Jugendpflegerinnen für die Arbeit in und mit der Schule bereitgestellt.

 

11.11.2008 in Kommunalpolitik

Gemeindevertretersitzung am 7. November 2008

 

Turnusmäßig wird in der vorletzten Gemeindevertretersitzung eines Jahres der Haushalt für das kommende Jahr den Parlamentsmitgliedern übergeben und von der Bürgermeisterin anhand einer Präsentation erläutert. So auch in der Sitzung vergangenen Freitag. Ein wesentlicher Punkt ist, dass es für die Gemeinde voraussichtlich zu einer drastischen Einnahmenreduzierung in 2009 kommen wird. Etwa 1 Mio. EURO weniger werden der Gemeindekasse zufließen.

Dies bedeutet aber nicht, dass Gebühren erhöht oder neue Einnahmequellen geschaffen werden. Nein, es mussten auf der Ausgabenseite die Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen reduziert werden. Die Schwerpunkte sozialdemokratischer Politik in Roßdorf, die Familien- und Vereinsförderung sowie der Umweltschutz sind hiervon allerdings nicht betroffen. Diese Bereiche haben sogar eine etwas gesteigerte finanzielle Ausstattung erhalten.

 

04.11.2008 in Kommunalpolitik

Familienfreundliche Gemeinde Roßdorf

 

Familienfreundliche Gemeinde Roßdorf
- Erfolg von Bürgermeisterin Sprößler und der SPD -

Es war von Anfang an Christel Sprößlers größtes Ziel, etwas für die Familien in Roßdorf und Gundernhausen zu tun. Das haben die Bürgermeisterin und die SPD in Roßdorf auch erreicht. Sowohl für die Familien, die hier leben aber auch für die, die sich überlegen nach Roßdorf zu ziehen, ist es entscheidend, welche Angebote die Gemeinde bietet. Dabei geht es natürlich um die viel zitierte Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

„Ich bin sehr stolz, dass es uns gemeinsam mit anderen Institutionen gelungen ist, die Krippenplätze auf knapp 60 Plätze auszuweiten“ so Bürgermeisterin Sprößler. In den Kindergärten haben wir die Flexibilität und das Angebot für Kinder und Eltern stark verbessert.

 

29.10.2008 in Kommunalpolitik

Solide Finanzen in Roßdorf

 

Bürgermeisterin Sprößler und Roßdorfs SPD
- ein erfolgreiches Team -
Anstieg der Rücklage von 1,9 Mio. in 2003 auf 4,9 Mio. in 2008

Die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre von Bürgermeisterin Sprößler und der SPD in Roßdorf ist geprägt von soliden Finanzen. Und eine gute finanzielle Ausstattung wiederum ist natürlich die Voraussetzung für Erfolg versprechende Leistungen.

 

11.09.2008 in Kommunalpolitik

Bericht aus der Gemeindevertretersitzung am 29.8.2008

 

Traurig begann die Gemeindevertretersitzung Freitag, 29. August 2008, denn es galt gleich zwei verstorbenen SPD Mitgliedern zu gedenken: Willy Breitwieser, aktives Gemeindevorstandsmitglied und Klaus Hofmann, ehemaliger Gemeindevertreter.

 

12.03.2008 in Kommunalpolitik

Anträge der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretersitzung am 29.2.2008

 

Für die Gemeindevertretersitzung hatte die SPD-Fraktion zwei Anträge zum Thema Verkehr eingebracht.

Der erste Antrag behandelt die Einsammlungszeiten der Mülltonnen/-behälter (Restmüll, Altpapier, Biomüll und gelber Sack) in den Hauptverkehrsstraßen (Wilhelm-Leuschner-Straße, Darmstädter Straße, Erbacher Straße und Dieburger Straße). Der Gemeindevorstand wird gebeten zu prüfen, ob die Einsammlung nicht erst ab 8.30 Uhr erfolgen kann.

 

Bijan Kaffenberger

 

 

Vorwärts: