SPD Ortsverein Roßdorf und Gundernhausen

Unterbezirksparteitag am 28. April 2018

Ortsverein

 

1. Frage: Was ist den bitte der Unterbezirk?
Alle Mitglieder der SPD gehören zunächst dem Ortsverein ihrer Stadt oder Gemeinde an, was den Ortsverein zum politischen Grundbaustein der SPD macht. Die nächsthöher gelegene Verbandsebene ist der Unterbezirk, welcher in kreisfreien Städten dem Stadtgebiet entspricht und in Landkreisen jeweils die kreisangehörigen Städte und Gemeinden umfasst. Im Falle der SPD Darmstadt-Dieburg besteht der Unterbezirk also aus den Ortsvereinen der 23 Städte und Gemeinden des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Über dem Unterbezirk steht der Bezirk (SPD Hessen Süd), der Landesverband (SPD Hessen), der Bundesverband (SPD) sowie der Europaverband (PES).

 

2. Frage: Was macht der Unterbezirk?
Die Mitglieder der Ortsvereine wählen ihre Delegierten, die auf dem Unterbezirksparteitag über Wahlprogramme und Personalien abstimmen. Außerdem wählen sie den Vorstand des Unterbezirks, welcher die politische Richtung für die Arbeit der SPD bestimmt sowie für die Organisation und den Wahlkampf verantwortlich ist. Auch die Liste für den Kreistag wird vorher durch den Vorstand erarbeitet.

3. Frage: Wie war der Unterbezirksparteitag?

Zu allererst wurde festgestellt, dass 108 Mandatsträger anwesend sind, dann wurde berichtet. Heike Hofmann, Vorsitzende des Unterbezirks, verwies auf die gute Arbeit im Kreistag und darauf, dass von einem Stimmungstief und einem negativen Trend im Unterbezirk nicht die Rede sein kann. Seit 2016 gibt es 300 Neueintritte. Die gute Arbeit von Landrat Klaus Peter Schellhaas, der Fraktionsvorsitzenden im Kreis Christel Sprößler, der Vorsitzenden des Kreistags Dagmar Wucherpfennig und Kreisbeigeordnete Rosemarie Lück wurde von Alexander Ludwig gelobt. „2018 wird das Jahr der Pläne,“ so Alexander Ludwig. „ der Schulentwicklungsplan und der Nahverkehrsplan stehen auf dem Programm. Rückblickend ist festzuhalten: 500 Mio EUR wurde in den letzten 10 Jahren in die Schulen investiert, die medizinische Versorgung verbessert und die Mittel für Investitionsmaßnahmen von Vereinen von 127.000 Euro auf 300.000 Euro erhöht. Ganz aktuelle Themen sind: Bewerbung für den Titel Fairtrade-Kreis, Schulschwimmunterricht auch zukünftig sichern durch die Einführung eines Bürgschaftsprogramms für Hallen- und Freibäder und das Radverkehrskonzept.

Jens Zimmermann legte als digitalpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion seinen Schwerpunkt auf das Thema Digitalisierung. „Die fundamentalen Veränderungen in der Arbeitswelt schreien nach einer sozialdemokratischen Partei, die sich um die Belange der Arbeiterinnen und Arbeiter kümmert!“

„BMW: B = mehr Bildungsqualität, M = Mobilität in Stadt und Land, W = bezahlbarer Wohnraum, das sind die Themen der SPD für die Landtagswahl,“ so Heike Hofmann.

Und dann begann der Wahlmarathon. Zunächst der Vorstand. Heike Hofmann wurde als Vorsitzende bestätigt, ebenso Catrin Geier und Jens Zimmermann als Stellvertreter.15 Beisitzer wurden gewählt. Uns gut bekannt, Herbert Dobner, nun für den OV Eppertshausen unterwegs. Christel Sprößler ist als Fraktionsvorsitzende im Kreis Mitglied qua Amt.

Bei der Landesdelegierten- und Europadelegiertenkonferenz wird der OV Roßdorf und Gundernhausen von Markus Crößmann, Bijan Kaffenberger und Christel Sprößler vertreten.

Es wurde auch programmatisch gearbeitet. Die Einführung von Geschäftsbereichen und Arbeitsgruppen sowie die Erhaltung von Sportstätten und Informationen zum sozialen Wohnungsbau wurde besprochen.

Annette Rückert

 

 

 
 

Bijan Kaffenberger

 

Vorwärts: