Header-Bild

SPD Ortsverein Roßdorf und Gundernhausen

Vorstand

Herbert Dobner - Vorsitzender (bis 26.10.2017)

geboren 28. Januar 1955, verheiratet, 2 erwachsene Kinder Dipl. Verwaltungswirt, T-Systems International Stetteritzring 68, Telefon: (0 60 71) 82 77 99 E-Mail: Herbert.Dobner@spd-rossdorf.de
Liebe Bürgerinnen und Bürger, es freut mich, dass Sie Interesse an der Internetseite unseres Ortsvereins haben. Das gibt mir die Gelegenheit, mich Ihnen über diesen Weg vorzustellen und einige Grundzüge über mich und die Arbeit des Ortsvereinsvorstandes darzustellen.
Persönliches: Als ich mit meiner Frau 2001 nach Roßdorf-Gundernhausen gezogen bin, haben uns neben der uns entgegen gebrachten Offenheit der Menschen die vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung z.B. im sportlichen und kulturellen Bereichen beeindruckt. Wir sind beide in verschiedenen Vereinen Mitglied geworden. Unsere Interessen liegen im Tier- und Umweltschutz sowie im kulturellen und wirtschaftlichen Ortsgeschehen. Über die Vereinsmitgliedschaften haben wir schnell viele Menschen in unserer neuen Heimat kennengelernt und waren auch ebenso schnell integriert. Das gab mir die Motivation mich, wie schon in meinem Geburtsort Mörfelden, politisch zu engagieren.
Parteiarbeit: Nach 4 Jahren als Stellvertreter habe ich mich für das Amt des Ortsverein-Vorsitzenden beworben und wurde am 20.02.2008 gewählt. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich. Aus meiner Zeit als Stadtverordneter in Mörfelden kann ich auf fundierte Kenntnisse und Erfahrungen zurückgreifen, besonders im Hinblick auf die Zeit der Startbahn West Auseinandersetzungen. Damals wie heute ist der Kontakt zu den Menschen, die Verlässlichkeit und Ehrlichkeit im Tun und Handeln wichtig. Vertrauen weiter ausbauen und Überzeugung durch unsere Arbeit leisten ist daher die Prämisse und meine Zielsetzung. Um dies zu erreichen möchte ich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen/-innen den Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern intensivieren. Darüber hinaus werden wir mit den Vereinen und dem örtlichen Gewerbe/-verein die Gespräche vertiefen, um wichtige Anregungen für die Weiterentwicklung Roßdorfs aufzugreifen. Liebe Bürgerinnen und Bürger, ich bitte Sie an unserer Arbeit teilzuhaben. Ihre Meinung ist uns wichtig; Ihre Anregungen, Hinweise und Vorschläge werden in unsere Arbeit einfließen. Wir freuen uns über einen Beitrag über unsere Homepage oder eine direkte Ansprache.
Es grüßt Sie herzlich Herbert Dobner Vorsitzender des Ortsvereins Roßdorf und Gundernhausen

 

Sarah Dohmen - stellv. Vorsitzende

Geboren am 6. Juni 1987, E-mail: sarah.dohmen@spd-rossdorf.de   Sarah Dohmen ist Gymnasiallehrerin für die Fächer Mathematik und Sport. Seit Mai 2008 ist Sarah Dohmen SPD Mitglied und seitdem aktives Mitglied der Juso-AG. Dort ist sie Vorsitzende. Neben ihrem Interesse an dem politischen und gesellschaftlichen Geschehen in Roßdorf und über Roßdorf hinaus, ist sie als Turntrainerin in der TUL tätig und betreut das Mathekabinett in der Rehbergschule Roßdorf. Weiteren Ausgleich findet sie im Klavier spielen und natürlich in diversen sportlichen Betätigungen. Wichtig ist ihr: Politik ist nicht die Sache der Anderen. Wenn wir in einer globalen Welt die wirtschaftlichen und sozialen Probleme bewältigen wollen, müssen wir alle aktiv handeln. Dieses Handeln fängt im unmittelbaren Umfeld, nämlich der Heimatgemeinde an. Seitdem ich auch persönlich weiß, wo ich hin will, kann ich diesen Anspruch auf aktive Mitarbeit nun auch realisieren.

 

Markus Crößmann - stellv. Vorsitzender

Markus Crößmann, geb. 6.8.1984 in Darmstadt. Wohnort: Schulgasse 15, 64380 Roßdorf. E-Mail: markus.croessmann@spd-rossdorf.de Student der Politikwissenschaft, der Rechtswissenschaft und der Soziologie. Seit 2008 Mitglied der SPD. 2009-2010 stellvertretender Juso Vorsitzender. Seit 2010 Juso Vorsitzender. Politik beginnt für mich nicht irgendwo in Wiesbaden oder in Berlin, sondern immer vor der eigenen Haustür. Deswegen ist es für mich wichtig sich vor Ort für die Bürgerinnen und Bürger einzusetzen. Besonders in Zeiten, in denen das Interesse für Politik bei jungen Menschen nachlässt, ist es für mich von Beteutung jungen Bürgerinnen und Bürgern das Gefühl zu vermitteln, dass ihre Meinung in der Politik nicht untergeht. Die Gemeinde Roßdorf und Gundernhausen verfügt über eine hohe Lebensqualität für Bürgerinnen und Bürger jeden Alters. Diese zu erhalten und zu verbessern ist mir persönlich ein wichtiges Anliegen. Markus Crößmann

 

Max Conrady - Rechner

Max Philipp Conrady
geboren 1975 
Dipl.-Ing. Raumplanung
Angestellter

E-Mail: Max.Conrady@spd-rossdorf.de

„Seit über 10 Jahren wohne ich nun in Roßdorf und freue mich über das vielfältige und umfangreiche kulturelle, sportliche und musikalische Angebot der Vereine und Gruppen im Ort. Auch das große Engagement von Ehrenamtlichen in unserer Gemeinde beeindruckt mich und spornte mich an mich ebenfalls einzubringen. 
Roßdorf und Gundernhausen attraktiv zu behalten und weiter zu entwickeln - darauf möchte ich meinen Augenmerk legen.“

 

Jürgen Emich - Schriftführer, überzeugter Europäer

geboren 1966, Verwaltungsbeamter Ringstr. 114, Telefon: (01 60) 4 71 38 57 E-Mail: juergen.emich@spd-rossdorf.de Skype: JuergenEmich. Jürgen Emich ist seit 1991 Mitglied der SPD. Er arbeitete schon einige Jahre als Schriftführer im Vorstand und ist auch Internetbeauftragter. Acht Jahre bekleidete er das Amt des Rechners und ist jetzt wieder Schriftführer. Er arbeitet aktiv auch bei anderen Aufgaben des Vorstandes mit. Durch seinen Beruf sind ihm die Kommunalfinanzen ein besonderes Anliegen. Seine Hobbys sind lesen, fotografieren, schwimmen und Computer. Sich in der Kommunalpolitik zu engagieren heißt für ihn, Verantwortung zu übernehmen und mitzugestalten.

 

Dr. Annette Rückert - Pressereferentin

geboren 1969, Bauingenieurin

E-Mail: annette.rueckert@spd-rossdorf.de

„Das Gestalten meiner mich umgebenden Welt, das bewegt mich schon seit meinen Kindheitstagen. War es zunächst der Sand im Sandkasten, der geformt wurde, so kam im Alter von 14 Jahren die Helfer- und Übungsleitertätigkeit im Turnen, die Ausgestaltung der Jugendarbeit und schließlich die stellvertretende Leitung der Abteilung Turnen und Leichtathletik in der SKG Roßdorf hinzu. 1996 wurde ich SPD- Mitglied.

Doch damit nicht genug. Mein Beruf - das Bauingenieurwesen - hat viel mit dem Gestalten der Umwelt zu tun. Und seit meinem Einzug ins Gemeindeparlament vor 10 Jahren bestimme ich aktiv mit, wie und wohin sich Roßdorf und Gundernhausen entwickeln.

Die Mischung aus Hobby und Beruf führte dazu, dass ich dem Ausschuss für Umwelt, Bauen und Verkehr angehöre und zwei Jahre lang Vorsitzende des Ausschusses für Sport, Kultur und Soziales war. Als Fraktionsvorsitzende habe ich in den vergangenen fünf Jahren die Fraktion geleitet.

Mein Hauptaugenmerk werde ich in den nächsten Jahren auf die Veränderung der Altersstruktur in der Gemeinde legen. Denn in meiner Heimatgemeinde Roßdorf soll sich jeder Einwohner wohl fühlen. Ein gemeinsames Gestalten der Gemeinde unter Beachtung der älter werdenden Gesellschaft und der daraus resultierenden Chancen und Herausforderungen liegt mir am Herzen.“

 

Heike Geiß, Beisitzerin

geboren 29. Juli 1965, verheiratet, Friseurmeisterin Auf dem Wingert 9, Telefon: (0 61 54) 69 54 03 E-Mail: Heike.Geiss@spd-rossdorf.de Heike Geiß ist seit 1998 SPD Mitglied. Im Januar 2006 wurde sie neu in den Vorstand gewählt.

 

Uwe Zartner, Beisitzer

geb. 1951, Grafik-Designer, freiberuflich tägig, Industriestraße 15, 64380 Roßdorf,  Tel. 06154 694566

 

Mit meiner Familie bin ich 2005 von Berlin nach Roßdorf gezogen, damals war das eine große Umstellung für mich.

 

Wir lebten uns dennoch schnell ein und fühlen uns hier mittlerweile sehr wohl. Der Kompromiß aus Nähe zur Natur und gleichzeitig zur Stadt kommt mir sehr entgegen. Mir ist nicht nur eine kulturelle Vielfalt wichtig, sondern auch ein schneller Zugang zur Erholung im Grünen. Da Roßdorf über ein breites Freizeitangebot verfügt, habe ich viele interessante Menschen kennen und schätzen gelernt.

 

Roßdorf und Gundernhausen entwickeln sich stetig weiter und vergrößern sich. Daher möchte ich gerne aktiv meinen Beitrag in der Kommunalpolitik leisten, um diese Entwicklung unserer Gemeinde mit zu unterstützen und zu gestalten.

 

 

Bernd Heyer, Beisitzer

Geboren 1966

Verheiratet seit 1992, ein erwachsener Sohn.

Kaufmännischer Leiter eines internationalen Unternehmens

64380 Roßdorf-Gundernhausen, email: Bernd.Heyer@spd-rossdorf.de

Private Interessen: Tierschutz, Erhaltung von Wohnraum, Klassische Fahrzeuge

Mit unserem Umzug nach Roßdorf-Gundernhausen 2013 haben wir in sehr kurzer Zeit das Leben und die Menschen mit deren Hilfsbereitschaft hier lieben und schätzen gelernt.

In den vergangenen Jahren verfolgte ich bereits in Griesheim mit starkem Interesse die regionalen sowie bundesweiten Aktivitäten der SPD.

Aufgrund unserer Mitgliedschaft in mehreren Vereinen in Roßdorf, dem Interesse an klassischen Fahrzeugen sowie unseren langjährigen Erfahrungen im privaten Wohnungsbauwesen habe ich hier sehr schnell den Entschluss gefasst, der SPD in Roßdorf beizutreten.

Der SPD-Ortsverein ist für mich die bürgernahe und zielorientierte Organisation, die mich von Beginn an mit Ihren Zielen und Handlungsweisen überzeugt hat.

Verbunden mit meinen früheren technischen Ausbildungen und meinen privaten Aktivitäten in der Immobilienentwicklung ist eines meiner Ziele, ein aufstrebendes, dauerhaft stabiles und wettbewerbsfähiges Gewerbe- und Gewerbemischgebiet mit zu entwickeln.

Dies muss das Ziel sein, damit Roßdorf und Gundernhausen weiterhin als attraktiver Wohn- und Lebensraum bestehen können.

 

 

Sonja Heyer, Beisitzerin

Sonja Heyer, geb. 1968 in Frankfurt/M., Hausfrau, seit 1992 verheiratet mit Bernd Heyer, ein erwachsener Sohn, email: Sonja.Heyer@spd-rossdorf.de

Aufgewachsen in Langen als „Karnevalskind“ (seit meinem vierten Lebensjahr Mitglied eines Karnevalsvereins). Nach Abschluss der Höheren Handelsschule arbeitete ich bis zur Geburt unseres Sohnes als Bürokauffrau. Ich bin seit dieser Zeit vorwiegend als „Familienmanagerin“ in unserem Haushalt tätig, arbeitete aber auch oft bei meinem Vater in seiner Künstler-/Eventagentur mit.  Ich engagiere mich im Tierschutz (wir haben selbst drei Hunde), bin Mitglied in mehreren ortsansässigen Vereinen, lese viel und interessiere mich sehr für die „Neuen Medien“ und alles was dazugehört. Seit Ende 2013 wohne ich in Gundernhausen. Durch die Mitgliedschaft in der SPD habe ich die Möglichkeit, gemeinsam mit meinem Mann aktiv die Gemeinde Roßdorf und Gundernhausen voranzubringen.

 

Klaus Jung, Beisitzer

geboren 3. September 1954, verheiratet, 2 erwachsene Kinder, technischer Angestellter Wilhelm-Leuschner-Str. 46, Telefon: (0 61 54) 69 54 83 E-Mail: klaus.jung@spd-rossdorf.de Klaus Jung ist seit 2000 Mitglied der SPD und seit 1. Oktober 2007 Gemeindevertreter. Für Klaus Jung ist soziales Engagement ein zentraler Bestandteil seines Lebens, ob als aktiver Arbeitnehmervertreter oder als Abteilungsleiter der Abteilung Turnen und Leichtathletik in der SKG Roßdorf. Er ist der Überzeugung, dass Sport ein zentraler Bestandteil lokaler Kultur ist und Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben bedeutet. Insbesondere bei der sozialen Entwicklung von Kinder und Jugendlichen spielt der Sport eine wichtige Rolle. Dies weiter zu unterstützen, muss ein Schwerpunkt der bürgernahen Kommunalpolitik in Roßdorf und Gundernhausen sein.

 

Dr. Frank Obenland - Beisitzer

Akademischer Rat, geboren 31.10.1977, Riedgasse 16, frank.obenland@spd-rossdorf.de

"Seit 2012 wohne ich mit meiner Familie in Roßdorf, wo wir uns von Anfang an sehr wohl gefühlt haben. Mit seinen zahlreichen sozialen und kulturellen Angeboten ist Roßdorf ein ideales Pflaster für junge Familien. In die SPD eingetreten bin ich 2009 und habe mich schon in meinem früheren Ortsverein u.a. im Vorstand engagiert. Seit 2014 gehöre ich dem Vorstand der SPD Roßdorf und Gundernhausen als Beisitzer an. Außerdem engagiere ich mich in der Elternvertretung unseres Kindergartens. Mir ist es wichtig, einen Beitrag zur erfolgreichen kommunalpolitischen Arbeit der SPD in Roßdorf zu leisten, wobei mir insbesondere die sozial- und familienpolitische Entwicklung unserer Gemeinde am Herzen liegt."

 
 

Vorwärts: